Català Castellano English

Präsentation

Zwar gehen die Ursprünge des Weinbaus in Can Vendrell auf das Mittelalter zurück aber erst 1903 ließ sich die Familie Albet auf dem Anwesen nieder. Joan Albet i Rovirosa kam nach Can Vendrell, um sich um die Wiederbepflanzung der Weinberge nach der Reblausplage zu kümmern. Dazu pflanzte er amerikanische Rebstöcke und veredelte diese mit den gewünschten Rebsorten. Nach der Wiederaufpflanzung der Weinberge blieb er dort als Verwalter der 210 Hektar des Anwesens, von denen 90 Hektar Weinberge waren.

Es war die heutige Generation, Josep Maria Albet i Noya, die den biologischen Anbau in den Weinbergen einführte. Josep Maria übernahm die Verwaltung des Anwesens nach dem Tod des Vaters im Jahre 1972 und Ende diese Jahrzehntes begann  er, die ersten ökologischen Weine herzustellen. Nach dem Erfolg dieses ersten biologischen Weines, der speziell  für den dänischen Markt hergestellt wurde, stellten sie das Weingut allmählich ganz auf ökologischen Anbau um.

Die Familie kaufte das Anwesen, das sie seit vier Generationen bewirtschaftet hatte, nun endlich. Zu diesem Zeitpunkt begann ein langer Weg der ständigen Renovierung des Weinkellers sowie der 100-prozentigen Umstellung des Anwesens auf ökologische Anbaumethoden. Heute bewirtschaften wir 80.6 Hektar Weinberge und kaufen ortsansässigen Weinbauern, die auf ökologischen Anbau umgestellt haben, Weintrauben ab. Wir bezahlen dabei die besten Preise im Penedès und beraten beim Anbau, damit wir für die Trauben die beste Qualität garantieren können.